Zwiegespräch

sabine yacoub

kiel - 13. bis 26.1.2002

 

81 x 163,4 cm (in 6 Teilen)

 

acryl auf aquarellpapier
auf sperrholz aufgeklebt



Durch das Abfotografieren und Einscannen sind leider Details verloren gegangen. So ist der Hintergrund im Original nicht vollständig schwarz, z. T. ist er dunkel-weinrot.

Ein paar Infos zur Schlangenmythologie

Da die Schlange ihre alte Haut abstreift, Winterschlaf hält und im Frühjahr wieder erscheint, galt sie bei unseren VorfahrInnen als Symbol der Erneuerung und Wiedergeburt.

Die ChinesInnen stellten sich die Auferstehung vor wie eine Person, die ihre alte Haut aufschlitzt und, der Schlange gleich, als Jugendliche daraus hervorgeht.

Die alterslose Schlange wurde ursprünglich mit der Großen Göttin selbst gleichgesetzt.

Quelle: www.hannelore.org