Burundi, Afghanistan, Irak, Israel/Palästina, Ostkongo, USA, Großbritannien, Polen, Äthiopien, Deutschland ...; © Sabine Yacoub

 

Burundi, Afghanistan, Irak, Israel/Palästina, Ostkongo,
USA, Großbritannien, Polen, Äthiopien, Deutschland ...

Sabine Yacoub 2008
ca. 60 x 60 x 22 cm
Holzkiste, Maschendraht,
Papier, Gips, Acryl, Plastik-Soldaten


Burundi, Afghanistan, Irak, Israel/Palästina, Ostkongo, USA, Großbritannien, Polen, Äthiopien, Deutschland ...; © Sabine Yacoub Burundi, Afghanistan, Irak, Israel/Palästina, Ostkongo, USA, Großbritannien, Polen, Äthiopien, Deutschland ...; © Sabine Yacoub

Burundi, Afghanistan, Irak, Israel/Palästina, Ostkongo, USA, Großbritannien, Polen, Äthiopien, Deutschland ...; © Sabine Yacoub Burundi, Afghanistan, Irak, Israel/Palästina, Ostkongo, USA, Großbritannien, Polen, Äthiopien, Deutschland ...; © Sabine Yacoub



Beitrag zum Wettbewerb: Eschweger Kunstwege III – „Kunst in der Kiste“

Das Werk setzt sich mit den Kriegen der heutigen Zeit auseinander.

In mindestens 37 Ländern und Regionen gibt es zurzeit Kriege bzw. bewaffnete Konflikte. Kriege in fernen Regionen blitzen in unserem medialen Bewusstsein auf und geraten schnell wieder in Vergessenheit – ohne dass sich vor Ort etwas verändert hat. Weder Ressourcen noch Absatzmärkte machen sie für uns interessant. Das Mitgefühl sucht sich schnell einen neuen Schauplatz.

Andere Kriege werden von westlichen Mächten geführt, im Namen der Menschenrechte, der Demokratie, im Kampf gegen etwas, das internationaler Terrorismus genannt wird. Spätestens seit dem ersten Golfkrieg der USA gegen den Irak werden diese Kriege als präzise chirurgische Eingriff dargestellt. Sie gelten nach kurzer Zeit als gewonnen und dauern doch an.

Das Objekt thematisiert die Ästhetisierung des Kriegs. Man sieht eine Komposition aus einem weißlichen Würfel, der in einer kühlen, steril wirkenden weißen Landschaft mit roten Farbspritzern liegt. Beim näheren Hinsehen zeigt sich, dass der Würfel aus verkrüppelten Soldaten besteht. Die Farbspritzer werden nun mit Blut assoziiert. Die Soldaten sind anonym. Weiß übertüncht in stereotypen Positionen. Miteinander verschmolzen. Vielleicht werden Erinnerungen an die Kindheit wach, als man selbst oder die Freunde oder Geschwister mit keinen Soldaten aus Plastik gespielt haben.

Burundi, Afghanistan, Irak, Israel/Palästina, Ostkongo ... Schauplätze des Krieges. USA, Großbritannien, Polen, Äthiopien, Deutschland ... Beteiligte am Krieg.

Friedhof  Netzwerk